FAQs der Geschäftsführung:

 

Wie kann ich meine IT-Kosten senken?

 

In fast allen Unternehmen sind die Leitungs-Kapazitäten überdimensioniert um Problemen etwa durch Multimedia-Anwendungen oder Spitzenbelastungen vorzubeugen. D.h. 90% der Zeit sind oft nur 10% der Leitungen ausgelastet.
Die IS-IT-ON Tools zeigen exakt wo und wann und wer wie viele Kapazitäten benötigt und drehen mittels Optimierungs-Tools den Spieß um:

 

Die Leitungen sind 90% ausgelastet und bieten trotzdem Platz wenn mehr Kapazitäten benötigt werden.

 

Mit dadurch optimal gemanagten Leitungen und Netzwerken sparen Sie signifikant bei Leitungs- und Verwaltungskosten.

 

Wo liegen Einsparungspotentiale der IT-Kosten?

 

Beim Arbeitsaufwand der IT-Administratoren, den Leitungsressourcen und anderen externen Kosten, z.B. Provider und Softwarelieferanten.

 

Warum sind wir Ratgeber für die Geschäftsführung?

 

Innerhalb kurzer Zeit liefern wir Antworten und werden zeitlich flexibel vorausschauend oder für trouble shooting eingesetzt.

 

Warum wird die Kontrolle verbessert?

 

Mit den Analysetools können detaillierteste Abfragen als einzigartige Lösung am Markt auch über beliebig lange Zeiträume erfolgen. Damit können Sie alle Geschäftsbereiche durchleuchten.

 

Warum wird die Verlässlichkeit und Sicherheit gesteigert?

 

Durch die exakte Kontrolle steigen Verlässlichkeit und Sicherheit des Netzwerks sowohl technisch als auch organisatorisch.

 

Warum ist die Nutzung kostengünstig?

 

Es gibt kostengünstige Mietvarianten schon ab 1 Monat, die aussagekräftige Antworten liefern und praktisch sofort Kosten senken können.

 

Beim Kauf sind die Investitionskosten der IS-IT-ON Softwarelösung um bis zu zwei Drittel günstiger als bei vergleichbaren Produkten am Markt – trotz besserer Funktionalität.

 

Die technische Flexibilität ist gepaart mit preislich flexible Geschäftsmodellen. Sie reichen von kurzfristigen Mietvarianten bis hin zu langfristiger Kaufmiete oder dem Kauf der Software.

 

Es ist eine Softwarelösung die sich an alle Unternehmensgrößen und Budgets anpasst, die einfach und schnell implementierbar ist und als stand alone oder Gesamtlösung und ohne verpflichtende Wartungsverträge funktioniert.

 

Unsere Kunden berichten von ROI innerhalb weniger Monate.

 

Warum wird die Budgetplanung verbessert?

 

Die Tools liefern die Grundlage für exakte Bedarfsplanung von Hardware und Leitungsressourcen. Sie bieten die Möglichkeit IT-Kosten den jeweiligen Kostenstellen punktgenau zuzuordnen und diese langfristig zu planen.

 

Warum sind die Investitionskosten für die VoIP-Lösung um bis 5 x preisgünstiger als der Mitbewerb?

 

IS-IT-ON bietet von VoIP-Mietmodelle ab einem Apparat bis zu Gesamt- bis zu Callcenterlösungen eine breite Lösungspalette. Je komplexer das Netzwerk desto größer sind die Einsparungspotentiale – für die Telefonie in mehreren Standorten, den Einsatz einer reinen VoIP- oder Mischlösung oder durch die Möglichkeiten individueller Erweiterungen.

 

Wieso sind die IS-IT-ON Tools Basis für neue Geschäftsideen?

 

Es ist die einzige Lösung, bei der individuelle Anpassungen in verschiedensten Bereichen schnell und flexibel möglich sind, z.B. an verschiedenste Workflows oder Geschäftsmodelle.
Provider und IT-Dienstleister haben mit den IS-IT-ON Tools Werkzeuge, um neue Services für Unternehmen anzubieten. Consultants haben verlässliche, kostengünstige Werkzeuge zur Analyse als Basis der Beratungen.

 

Warum sind die Investitionskosten innerhalb weniger Monate wieder hereingespielt?

 

Es gibt in den meisten Netzwerken Einsparungspotentiale auf technischer aber auch personeller Seite. Einerseits werden die technischen Ressourcen besser ausgenützt, andererseits sinkt der Aufwand für die Netzwerküberwachung und –betreuung.

 

Wieso lassen sich neue Ideen umsetzen?

 

Individuelle Features sind einfach implementierbar. (Beispiele – Toyota Frey läßt sich ein eigenes Eingabemodul bauen, Kapsch integriert auch die Hardwareüberwachung in den Radius, Individuelle Abrechnungs- und Supportmodelle etwa für IT-Dienstleister

 

Warum sollten die Tools in jedem Netzwerk arbeiten?

 

Weil die steigenden Datenmengen und gleichzeitige Reduktion der Ressourcen eine exaktere Planung erfordern und die Arbeitsabläufe beschleunigt werden.

 

Besonders Unternehmen ab 20 Mitarbeitern und/oder mit mehreren Standorten stehen immer öfter vor den Herausforderungen steigender Datenmengen.

 

 

FAQs der IT-Administratoren:

 

Warum setzen IT-Administratoren die Tools als Ratgeber ein?

 

Sie liefern schnell und aussagekräftige Antworten, sind kostengünstig, die Lösungen sind mietbar, sind einfach und innerhalb weniger Minuten in jedes Netzwerk integriert, Hardware unabhängig, nicht proprietär und beliebig erweiterbar. Je nach Tool sind Verbesserungen sofort umsetzbar.

 

Zur Lösung welcher Fragen setzen die IT-Administratoren die Tools ein?

 

Bei Fragen wie „ist mein Netzwerk VoIP-ready?“, bei Engpässen im Netzwerk, für die Verwaltung und Optimierung komplexer Netzwerke, z.B. über mehrere Standorte, zur Erreichung von Quality of Service im Netzwerk, für VoIP-Lösungen, zum Aufbau von WLAN-Netzen oder zur Priorisierung von Applikationen

 

Warum werden die Tools zur schnellen Statusermittlung eingesetzt?

 

Ab 1 Monat können die Tools gemietet werden – das ist kostengünstig und arbeitserleichternd. Die Mietdauer und –höhe kann nach individuellen Anforderungen gestaltet werden.

 

Wieso wird die Kontrolle des Netzwerks vereinfacht?

 

Es werden sowohl die Daten als auch die Hardware in den Analyse- und Monitoring Tools von IS-IT-ON beobachtet. Damit ist das gesamte Netz kontrollierbar.

 

Wieso nutzen IT-Administratoren die Werkzeuge zur Kontrolle von Lieferanten?

 

Die Leitungsqualität kann exakt nachgemessen und dokumentiert werden oder der tatsächlich benötigte Bedarf an Hardwareressourcen etwa von Softwareprodukten kann kontrolliert werden.

 

Wieso kann besonders schnell reagiert werden?

 

Mit der zentralen Verwaltung werden Probleme und Benutzeranfragen sofort sichtbar und schneller beantwortet.

 

Wieso reduzieren die Tools den Aufwand bei Problembehebungen?

 

Es genügt ein Tool von der Leitung bis zum Anwender, das gesamte Netz ist von einer Oberfläche aus sichtbar.

 

Warum wird der Support vereinfacht?

 

Eine zentrale Weboberfläche senkt beschleunigt Support, Problemerkennung und –analyse. Ob Bandbreitenmanagement, Voice over IP, WLAN oder Netzwerkmonitoring – der IT-Administrator managt alles über eine Oberfläche – kein lästiges Anmelden auf unterschiedlichen Geräten oder System mehr, es genügt ein Login für Usersupport, Billing oder Netzwerkmonitoring.

 

Sind spezielle und individuelle Anforderungen und Erweiterungen möglich?

 

Individuelle Anpassungen sind schnell, aufgrund der kurzen Entscheidungswege umsetzbar. Das bringt Wettbewerbsvorteile und Beschleunigung der Abläufe.

 

Wieso ist ein Ansprechpartner wichtig?

 

Ein Ansprechpartner von der Leitung bis zu den Anwendungen mit persönlicher Hotline und schnellen Reaktionswegen bringt schnelle Lösungen.
IT- Administratoren haben alles in einer Hand.

 

Wieso machen sich IT-Administratoren von Providern unabhängig?

 

IT-Administratoren die selbst ihr Netz von der Leitung bis zu den Anwendungen verwalten, kontrollieren nicht nur die Provider sondern verzichten auch auf kostenintensives Netzwerk-Management –Dienste der Provider.

 

Warum ist die IS-IT-ON Lösung technisch innovativ?

 

Durch ihre Flexiblität, userfreundliche, einfache und zentrale Bedienung, schnelle Integration, exaktes IP-Management auf Layer 2 und 3 für Datenspeicherung, -management oder –analyse, Hardwareunabhängigkeit.

 

Warum sind die Produkte extrem verlässlich ?

 

Die Stabilität des Produkt war für uns eine der wichtigsten Grundlagen: Die IS-IT-ON Tools basieren auf einer eigenen Linux-Distribution die in den Hauptspeicher bootet. Das macht das System extrem stabil und unanfällig.

 

Wie sehen die Backup – Szenarien aus?

 

Sofern Ausfälle entstehen, sind sie durch die Hardware bedingt. Die Produkte können sofort auf neue Hardware installiert und innerhalb kürzester Zeit wieder in Betrieb genommen werden.

 

Warum ist das Modul-System flexibel?

 

Es können einzelne Module als stand alone Lösung verwendet werden, mehrere Module oder eine Gesamtlösung installiert werden. Diese können in jedes Netzwerk eingebunden werden, sie sind hardwareunabhängig und nicht proprietär.

 

Wie sieht das Lizenzmodell aus?

 

Es sind Softwarelösungen die auf einem Server installiert werden, die Nutzung gilt pro Lizenz, und ist nicht auf User beschränkt.

 

Wie kann die Lösung getestet werden?

 

Zum Test werden zeitlich limitierte Lizenzen erstellt, Tools die sofortigen Nutzen bringen können ab 1 Monat gemietet werden.